Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

038423/55577    

Wellness

Wellnessangebote

Die klassische Massagetherapie

Die klassische Massage ist die am häufigsten angewendete Form der Massage und wird überwiegend zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparats eingesetzt.

Massieren ist weltweit eine der ältesten Behandlungsmethoden. Bereits in chinesischen Schriften aus dem Jahr 2600 v. Chr. wurden Massagehandgriffe beschrieben, und auch in der indischen Heilkunst sind frühe Beschreibungen von Massagen in Verbindung mit ätherischen Ölen und Kräutern bekannt. Die griechischen Ärzte Hippokrates (460-375 v. Chr.) und Galenos (129-199 n. Chr.) wendeten Massagen als Heilmethoden an und trugen dadurch zu deren Verbreitung in Europa bei. Während des Mittelalters gerieten die Massagemethoden teilweise in Vergessenheit. Erst im 16. Jahrhundert setzte der französische Chirurg Ambroise Paré (1510-1590) wieder Massagen zur Rehabilitation nach Operationen ein und etablierte die Behandlung auf diese Weise erneut in der Medizin.

Als einer der Väter der heute in der westlichen Welt verbreiteten Techniken der klassischen Massage gilt der schwedische Masseur Pehr Henrik Ling (1776-1839). Die klassische Massage wird deshalb auch als schwedische Massage bezeichnet.

DER Klassiker bei uns als 20-, 30- oder 60 minütige Behandlung möglich.

Fußreflexzonenmassage

Eine Fußreflexzonenmassage ist eine wahre Wohltat für den ganzen Körper.

Unsere Füße sind ein perfekter Mikrokosmos des Körpers, sozusagen das Spiegelbild unseres körperlichen Innenlebens. Sie wissen untrüglich, „wo uns der Schuh drückt“, denn über die Füße sind wir mit unseren Organen unsichtbar verkabelt: Sie enthalten tausende unvorstellbar feiner Nerven, die mit allen Organen und Systemen unseres Körpers in Verbindung stehen.

Unser ganzer Körper auf den Fußsohlen? Ja, in der Lehre der Fußreflexzonen gibt es Verbindungen zwischen den Organen oder Körperpartien und bestimmten Stellen am Fuß. Die rechte Körperhälfte ist dabei am rechten, die linke am linken Fuß zu finden. Wer diese direkten Drähte entdeckt hat, weiß man nicht genau. Zahlreiche bildliche und schriftliche Überlieferungen weisen aber darauf hin, dass schon die Ärzte im alten Ägypten und China die Fußsohlen ihrer Patienten mit sanften Druck- und Streichelmassagen „bearbeiteten“, um die entsprechenden Organe zu stimulieren.

Die Vertreter der Fußreflexzonenmassage haben die beiden Fußsohlen wie eine Landkarte in ganz bestimmte Zonen eingeteilt. Durch die Fußreflexzonenmassage will man eventuelle Blockaden infolge von Stoffwechselablagerungen beseitigen.

Hot Stone Massage

Die Warmsteinmassage („Hot Stone“) ist eine Massageform unter Zuhilfenahme von aufgeheizten Steinen, meist aus Basalt, die auf den Körper gelegt werden. Die Steine werden dazu in einem Wasserbad auf eine Temperatur von etwa 60 °C erwärmt.

Ziel ist die Entspannung der Muskeln durch Wärme, dasLösen von Muskel-verspannungen, Anregen von Durchblutung und Lymphfluss.

Die Hot-Stone-Massage ist eine wiederentdeckte, ganzheitliche Massagemethode, die auf angenehme Weise die Durchblutung fördert, muskuläre Verspannungen lockert und den Lymphfluss unterstützt. Die auf den Körper übertragene Wärme sorgt außerdem für ein physisches und psychisches Gleichgewicht, aktiviert körpereigene Energiequellen und steigert das allgemeine Wohlbefinden.Die Ursprünge der Behandlung mit erwärmten Steinen sind in vielen alten Kulturen zu finden.

In Form einer Thermotherapie können die Steine so bereits vor der eigentlichen Massagebehandlung ihre Wärme an die Muskulatur abgeben. Die Blutzirkulation wird beschleunigt und die Zellen wie auch das Gewebe somit vermehrt mit Sauerstoff versorgt. Duftende Öle unterstützen den Entspannungs- und Regenerationsprozess.

Die Hot-Stone-Massage wird häufig bei Gelenk- und Kreislaufproblemen, Kopf- und Rückenschmerzen, Schlaflosigkeit, zur begleitenden Behandlung von Sport-verletzungen und zur Linderung von Stresssymptomen eingesetzt.

Die Anwendung kann sowohl als Teilkörper- (25 Minuten) wie auch als Ganzkörper-anwendung (45 Minuten) gebucht werden.

Kräuterstempelmassage

Die Kräuterstempelmassage ist eine Wellness- und Entspannungsmassage aus dem asiatischen Raum.

Häufig findet sie Anwendung bei Stress, Schlafstörungen, innerer Unruhe, rheumatischen Beschwerden, Durchblutungsstörungen oder um einfach nur die Seele baumeln zu lassen.

Für die Kräuterstempel werden Leinensäckchen mit verschiedensten Kräutern gefüllt und im Wasser bzw. Wasserdampf erhitzt, um so ihre individuelle Wirkung zu entfalten.

Die Entfaltung der Kräuterwirkstoffe aktiviert die Selbstheilungskräfte. Es beginnt ein Entschlackungsprozess, die Durchblutung wird angeregt und ein Repair-Prozess der Haut in Gang gesetzt. Gleichzeitig werden die Feuchtigkeitsdepots der Haut aufgefüllt.

Die Kräuterstempelmassage kann als Ganzkörpermassage (ca. 60 Minuten) oder als Teilkörpermassage (ca. 30 Minuten) durchgeführt werden. Häufig konzentriert sich die Massage auf den Rückenbereich, um dort Verspannung zu lösen oder auf das Gesicht, um die pflegende Wirkung der Kräuterstempel effektiv zu nutzen.

Es wird sowohl mit den Kräuterstempeln als auch mit den Händen massiert. Vor der Verwendung der Kräuterstempel werden die zu behandelnden Körperstellen reichlich mit einem Massageöl eingerieben.

Copyright 2018: Gesundheitszentrum Taube